SW 2000

Seit 1995 ist ein Schlauchwagen 2000, des Amtes für Katastrophenschutz, bei der Steinenbronner Feuerwehr stationiert.


Der SchlauchWagen kommt im Landkreis zum Einsatz wenn Wasser zur Brandstelle über lange Wegstrecken gefördert werden muss (Waldbrände, Brände auf Bauernhöfen).
Die Fahrzeugbesatzung besteht aus drei Feuerwehrmännern (Truppbesatzung) und wird im Einsatz durch weitere Kräfte verstärkt.

sw-uebersicht
In den Geräteräumen ist eine tragbare Pumpe, mit 800 Liter Förderleistung/Minute bei 8 bar Druck und Geräte zur Wasserentnahme aus Hydranten und offenen Gewässern (Seen, Bäche) untergebracht.

sw-pumpe
Auf der Ladefläche befinden sich in 10 Staufächern 2000 m aneinander gekuppelte Schläuche die während der Fahrt in einer oder zwei Schlauchleitungen ausgelegt werden.

sw-schlauchmaterial

 

Technische Infos

Fahrgestell: Iveco Eurofire 95E
Aufbauhersteller: J. Lentner GmbH
Baujahr: 1995
Motorleistung: 6,0 l Hubraum, 130 kW
Gewicht: 9,6 t
Funkrufname: Florian Steinenbronn 63