LF 10/6

Unser Löschgruppenfahrzeug 10/6 ist unser derzeit neuestes Fahrzeug! Mit der Fahrzeugübergabe durch Hr. Bürgermeister Johann Singer wurde es im Rahmen des Flecken-Retter-Fests am 30. Mai 2008 in Dienst gestellt. Es ersetzte ein 34 Jahre altes LF16TS und bietet neben einer erweiterten Beladung wieder den aktuellen Stand der Rettungstechnik, um im Ernstfall immer für Sie dazu zu sein.

lf 10 6 23 20171118 1517394592

Das LöschgruppenFahrzeug 10/6 kann zur Brandbekämpfung, Wasserförderung und zur technischen Hilfeleistung eingesetzt werden und dabei das LF 16/24 unterstützen oder einen eigenen Einsatzabschnitt übernehmen.

Neben der Norm-Beladung wurde das Fahrzeug speziell nach unseren Anforderungen ausgerüstet, so dass es einen hohen Stellenwert in unserem Einsatzgeschehen einnimmt.

Sein Wassertank fasst 1000 Liter (Norm 600 Liter) und die Feuerlösch-Kreiselpumpe leistet 1600 Liter pro Minute bei 10 bar Druck (Norm 1000 L/min bei 10 bar). Der 5,60m hohe Lichtmast mit zwei 1000 Watt Scheinwerfern kann pneumatisch ausgefahren und elektrisch gedreht werden.

Mit Single-Bereifung, Allrad-Antrieb und Sperr-Differenzial ist es für den Einsatz abseits befestigter Straßen bestens ausgerüstet.

lf 10 6 1 20171118 1947071337

Im Mannschaftsraum befinden sich zwei Pressluftatmer, die so im Rücksitz angebracht sind, so diese bereits während der Fahrt zum Einsatz angelegt werden können, um kostbare Zeit zu sparen.


Die Beladung zur Brandbekämpfung umfasst:

  • 4 Atemschutzgeräte mit Zubehör
  • Geräte zur Wasserentnahme und Brandbekämpfung (z.B. Schläuche und Strahlrohre)
  • eine Schaumausrüstung für Flüssigkeitsbrände
  • ein elektrisch betriebenes Belüftungsgerät zur gezielten Entrauchung von Räumen
  • Keinlöschgeräte (Pulverlöscher, CO2-Löscher)

lf 10 6 15 20171118 1929155760

Zur umfangreichen Beladung für die technische Hilfeleistung gehört:

  • ein leistungsstarker moderner hydraulischer Rettungssatz (Hydraulik Aggregat, Rettungsschere und -Spreizer) für Verkehrsunfälle mit umfangreichem Zubehör (Pedalschneider, zwei Hydraulikstempel, Schwelleraufsatz für die Stempel)

lf 10 6 19 20171118 1509740853

  • ein Pkw Abstützsystem zur schnellen Stabilisierung von verunfallten Fahrzeugen in Seiten- oder Dachlage
  • Motorkettensäge, Säbelsäge und Trennschleifer mit Schutzausrüstung und Zubehör
  • Tragbare Arbeitsscheinwerfer mit Zubehör(z.B. Leitungstrommel und Stativ)
  • Stromerzeuger mit 8 kVA Leistung

lf 10 6 22 20171118 1213794298

Auf dem Dach wird eine Leiter und weiteres Handwerkzeug (Schaufel, Besen, etc.) transportiert.

In den Dachkästen sind Tragen zur schonenden Rettung von verunfallten Personen aus einer Vielzahl von Lagen (z.B. verunfallte PKW, enge Räume, abschüssiges Gelände) untergebracht:

  • ein Rettungsbrett zur Rettung „unter beengten Verhältnissen"
  • eine robuste Schleifkorbtrage zur Personenrettung im Gelände

 

Technische Infos

Fahrgestell: Iveco Eurofire 100 E
Aufbauhersteller: Iveco Magirus Brandschutztechnik GmbH
Baujahr: 2008
Motor: 5,9 l Hubraum, 185 kW
Gewicht: 11 Tonnen
Funkrufname: Florian Steinenbronn 42