Jahresbericht 2010

 

Anfang des Jahres leitete Kommandant Thomas Wiecker seine erste Jahreshauptversammlung, an der auch der neue Kreisbrandmeister Guido Plischek Teil nahm. Für 55-jährige Zugehörigkeit zur Steinenbronner Feuerwehr wurde Ottmar Schuldt mit einer Urkunde und einem Geschenkkorb geehrt. Er war 11 Jahre Gruppenführer der Gruppe 1, ehe er in die Alterabteilung wechselte. Der stv. Kommandant und Oberbrandmeister Gerd Eberwein, sowie die Hauptfeuerwehrmänner Ralf Döppenschmitt, Harald Wenger und Joachim Unger wurden nach 25-jähriger Zugehörigkeit zur Steinenbronner Feuerwehr mit dem durch Baden-Württembergs Innenminister Heribert Rech ausgestellten Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber geehrt. Manfred Nagel wurde zum Oberlöschmeister und Patrick Auch zum Oberfeuerwehrmann befördert. Ausgetreten ist auf eigenen Wunsch Michael Bolz. Helmut Luz wechselte von der Aktiven Wehr in die Altersabteilung. Aus der Jugendfeuerwehr haben wir Kevin Richter und Kevin Kissling übernommen. Ende September verstarb unser dienstältester Kamerad Erich Burkhardt, der über 68 Jahre mit Leib und Seele Feuerwehrmann war.

geehrte-Feuerwehrleute

Im vergangenen Jahr wurden wir zu 23 Einsätzen gerufen. Die 4 Brandeinsätze beschränkten sich auf einen Küchenbrand, 2 PKW-Brände und einem Flächenbrand im Badrain, es sind ausschließlich Sachschäden entstanden. Hinzu kommen nur 2 Fehlalarme durch Brandmeldeanlagen aus Waldenbuch. Stärker gefordert wurden wir bei den 4 schweren Verkehrsunfällen, die sich alle auf der L1208 ereigneten. Ein PKW stürzte auf glatter Fahrbahn in den Graben und blieb auf der Seite liegen, eine Person musste befreit werden. Ein LKW mit Anhänger stürzte in einer Kurve um und blockierte die komplette Straße, der Hänger lag im Graben.

einsatz-umgestuerzter-lkw
Eine verletzte Person aus einem überschlagenen Fahrzeug musste ans DRK übergeben werden. Eine eingeklemmte Person wurde aus einem von der Straße abgekommener PKW, der sich überschlug und mit dem Dach von einem Baum gestoppt wurde, herausgeschnitten und ans DRK übergeben.
Zu verschiedenen Technischen Hilfeleistungen wurden wir gerufen. Eine Ölspur, die sich von Schönaich bis Waldenbuch zog wurde abgestreut. Ein durch Sturm umgestürzter Bauzaun, der auf der Fahrbahn der Stuttgarter Straße lag wurde aufgerichtet und gesichert. Einige Nester des Eichenprozzesionspinner am Kindergarten Goldäckerstraße wurden entfernt. Bei Überschwemmungen und Hochwasser in Kellern im Schlößle und in der Plieninger Straße wurde mit Wassersaugern ausgeholfen. Durch Türöffnung verhalfen wir einer desorientierten Person aus ihrer Lage, eine im Aufzug eingeschlossene Person befreiten wir, unterstützten den Rettungsdienst beim Krankentransport, betreuten eine Person bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, öffneten eine Tür einer vermissten Person und halfen einem Kind, das sich über das Eis zur Insel im Biotop bei der Kläranlage gewagt hatte. Mit der Steckleiter wurde der durchgefrorene Jugendliche gerettet und an den Rettungsdienst übergeben.

hauptuebung-2010
Neben der Waldbrandübung am Stausee und der Hauptübung mit dem DRK bei der Fa. Telegärtner Kunststofftechnik dienten wieder einige Steinenbronner öffentliche Einrichtungen und Firmen als Übungsobjekte. Auch das seit diesem Jahr neu errichtete Seniorenzentrum wurde schon in der Bauphase regelmäßig genutzt. Hauptsächlich im Industriegebiet finden unsere Monats-, Zug- und Gesamtwehrübungen zur Brandbekämpfung, Menschenrettung, Atemschutzübung und Technischen Hilfeleistung statt. Einen Tag lang wurden Einsatzkräfte in Patientengerechter Unfallrettung oder Umgang mit der Motorsäge unterrichtet. 46 Aktive und 13 Kameraden der Altersabteilung leisteten rund 1600 Stunden für Einsätze und Übungen. Dazu kommen noch die absolvierten externen Lehrgänge und die Arbeitsdienste für unsere Feste, abgesehen der Besprechungen, Vorbereitungen, Ausschüsse, Öffentlichkeitsarbeit, Brandschutz und sonstigen Arbeiten hinter den Kulissen. Beim Dorf- und Schlachtplattenfest durften wir wieder zahlreiche Bürger und Feuerwehren begrüßen. Unser Jahresausflug führte uns dieses Jahr nach Esslingen. Stadtführung, Kellereibesichtigung, Sektprobe und die Kanufahrt auf dem Neckar durch Esslingens Kanäle komplettierten diesen ereignisreichen Tag.

programm-125-jubilaeum

Vorausschauend auf das 125-jährige Jubiläum der Steinenbronner Feuerwehr begannen die Planungen für das Jubiläumsfest, das vom 03. Juni bis 06. Juni 2011 auf dem Sandäcker-Gelände stattfinden wird. Neben einem Vergnügungspark mit Fahrgeschäften und Süßwaren konnten namhafte Künstler verpflichtet werden. Das Programm im Zelt beginnt am Freitagabend mit dem Live-Konzert OnStage und der Gruppe Crossfire. Samstagabends zieht die BigBand der Bundeswehr ein gigantisches Showprogramm mit heißen Rhythmen, coolen Grooves, aktuellen Pop- und legendären Rocksongs auf. Ihre ausgefeilte Bühnenshow wird ein einmaliges Erlebnis. Der Sonntag wird durch einen ökumenischen Festgottesdienst im Zelt eröffnet. Nach dem Frühschoppen feiert das ganze Dorf beim Festumzug durch die Straßen von Steinenbronn. Feuerwehren aus dem ganzen Kreis Böblingen, Musikgruppen, Kindergärten, Schulklassen, örtliche Vereine und Firmen sind dazu eingeladen. Der Umzug endet mit dem Fahneneinmarsch aller Umzugsteilnehmer im Festzelt, in dem wir vom Musikverein Steinenbronn empfangen werden. Für Partypower aus dem Schwabenland und klasse Stimmung garantiert am Abend die Live-Band Die Auenwälder. Der Montag beginnt mit einem Senioren- und Kindernachmittag bei reduzierten Preisen und einem Unterhaltungsprogramm für die Kinder. Der Festausklang wird musikalisch von der Steinenbronner Schorsch´s Keller Combo umrahmt. Die SKC befindet sich nach über 25 Jahren Bühne auf Ihrer Abschiedstour. Zu unserem Festwochenende möchten wir ganz herzlich einladen.

logo125jahre

Ich möchte mich bei allen Bürgern bedanken, die die Arbeit der Feuerwehr in irgendeiner Form unterstützten oder erleichtert haben. Für Ihr Engagement und Ihre Einsatzbereitschaft gilt dies für alle Feuerwehrkameraden und deren Angehörige. Aktuelle Informationen und Einzelheiten über die Steinenbronner Feuerwehr und nähere Informationen über das Festwochenende können auf unserer neu gestalteten Homepage unter www.feuerwehr-steinenbronn.de abgerufen werden.

Wir sind immer für Sie da!!!

Ihre Freiwillige Feuerwehr Steinenbronn

Pressesprecher