Jahresbericht 2008

Im Januar durften wir als neues Feuerwehrmitglied Sven Grieb begrüßen. Christiane Wenger aus der Jugendfeuerwehr tritt seit November den Aktiven Dienst an. Für 25järigen Aktiven Dienst wurden Gerhard Bechtel und Dieter Nagel mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber durch das Landesministerium Baden-Württemberg geehrt. Nach 65 Jahren Zugehörigkeit zur Steinenbronner Feuerwehr wurde Erich Burkhardt mit einem Geschenkkorb beehrt.

Ende September begleiteten wir unseren Feuerwehrkamerad Helmut Jäger auf seinem letzten Weg. Helmut Jäger, ehemaliger stv. Kommandant und über 60 Jahre Mitglied unserer Wehr, verstrab am 15.9.2008.
Zum Truppmann ausgebildet wurden Patrick Auch und Sven Grieb. Den Truppführer-Lehrgang und die Atemschutz-Ausbildung schlossen Markus Bechtel, Michael Bolz und Matthias Nagel erfolgreich ab. Den Sprechfunker machten Patrick Auch, Markus Bechtel und Sven Grieb.
Zum Hauptfeuerwehrmann befördert wurden Ralph Baur und Steffen Schiettinger.

Jahresbericht 2008 Bild 01

Im vergangenen Jahr wurden wir zu 28 Einsätzen gerufen. Die 8 Brandeinsätze waren: 1 Großbrand Überlandhilfe – Aufbau Wasserversorgung bei Scheunenbrand in Dagersheim, 1 Mittelbrand Überlandhilfe – Pendelverkehr Wasserversorgung Waldbrand Weilerberg in Waldenbuch und 6 Kleinbrände – Nachlöscharbeiten PKW-Brand Zollernstraße, Baumbrand Schönaicher Straße wurde von Anwohnern gelöscht, Rauchentwicklung Sindelfinger Straße -Topf brennt, Nachlöscharbeiten Küchenbrand Uhlandstraße -Mikrowelle wurde selbst gelöscht, Melderalarm Überlandhilfe Schloss Waldenbuch Handtuch auf Herdplatte, Kaminbrand Schafgartenstraße mit CO²-Löscher und Schwefelschnitten gelöscht. Hinzu kamen 4 Fehlalarme durch Brandmeldeanlagen in Waldenbuch und 1 Fehlalarm in Steinenbronn: Bagger brennt (Standheizung).

 Jahresbericht 2008 Bild 02

Technische Hilfe leisteten wir bei 4 Ölspuren und 2 Verkehrsunfällen auf der L1208. Dabei kollidierte ein Kleintransporter mit einem PKW (verletzte Personen wurde versorgt) und ein PKW landete im Graben (PKW wurde mit Seilwinde geborgen). Wir hatten 1 Hochwassereinsatz (Keller ausgepumpt), 1 Sturmschaden (Baustellenabschrankungen), 1 Türöffnung und 2 Personen in Not. Das Forstamt alarmierte uns 4mal, um den Eichenprozessionsspinner abzufackeln (3x Kindergarten Goldäcker und 1x Waldrand Hohewartstraße).

Jahresbericht 2008 Bild 03

Neben der Waldbrandübung an der Wildsaubar und der Hauptübung in der Tübinger Straße vor der ev. Kirche dienten wieder einige Steinenbronner Firmen, die riesige Tiefgarage in der Ludwigstraße und öffentliche Einrichtungen (Mehrzweckhalle, Rathaus, Bauhof) als Übungsobjekte. Unsere Atemschutzgeräteträger bestanden die Belastungsprobe in der Atemschutzstrecke Sindelfingen, nutzten den mobilen Brandcontainer in Gäufelden und sammelten Erfahrungen bei der Heißausbildung in der Rauchdurchzündungsanlage in Münsingen. Unsere Arbeitsdienste beschränkten sich auf Sicherheitsdienste und Baumfällarbeiten. 20 Jungs und Mädels der Kernzeitbetreuung, Schulklassen und 14 Jugendliche vom Sommerferienprogramm informierten sich über die Steinenbronner Feuerwehr. 48 Aktive und 14 Kameraden der Altersabteilung leisteten 2133 Stunden für Einsätze und Übungen (Feste sind nicht dabei).

 Jahresbericht 2008 Bild 04

Am 30.Mai fand die Fahrzeugübergabe, des sehntlichst erwarteten LF 10/6, im Rahmen des Fleckenretterfestes durch Bürgermeister Singer statt. Das 14 t schwere, 185 kW starke, geländegängige Fahrzeug kostete rund 240000 € und beinhaltet einen 1000 ltr-Tank und einen hydraulischen Rettungssatz.

Jahresbericht 2008 Bild 05

Zum Fleckenretterfest mit dem DRK und beim Dorffest besuchten uns wieder zahlreiche Mitbürger und Feuerwehrkameraden. Das Endspiel der Fußball-EM Deutschland – Spanien konnte live auf Großbildleinwand verfolgt werden. Unser Jahresausflug führte uns dieses Jahr als Herbstwanderung durch die Steinenbronner Umgebung. Wir trafen uns zum Grillen nach der Waldbrandübung in der Wildsaubar und zur Weihnachtsfeier im Bürgerhaus.

 Jahresbericht 2008 Bild 06

Im Frühjahr wurde die Steinenbronner Jugendfeuerwehr 1 Jahr alt. Neu dabei sind Dennis Hild und Marco Wiecker, während Pascal Jogwer aufhörte. Wir beteiligten uns an der Markungsputzete und dem Sommerferienprogramm der Gemeinde. Am Fleckenretterfest zeigten wir das erste Mal unser Können bei einer Schauübung am Heimathaus. Bei der Hauptübung der Jugendfeuerwehren der Schönbuchgemeinden in Waldenbuch fügten wir uns nahtlos ein. Beim Fußballturnier der Jugendfeuerwehren in Aidlingen erzielten wir einen hervorragenden 3.Platz und scheiterten nur gegen den späteren Turniersieger im Elfmeterschießen. Beim Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr erlebten wir den 24h-Alltag der Berufsfeuerwehr. Übungen, Einsätze, Sport, Verpflegung, Theorieunterricht und Freizeitgestaltung – alles an einem Tag.

Ich möchte mich bei allen Bürgern bedanken, die die Arbeit der Feuerwehr in irgendeiner Form unterstützten oder erleichtert haben. Für ihr Engagement und Ihre Einsatzbereitschaft gilt dies für alle Feuerwehrkameraden und deren Angehörige.

Wir sind immer für Sie da!!!
Ihre Freiwillige Feuerwehr Steinenbronn

Alexander Baur
Pressesprecher