Jahresbericht 2003

 

Das Jahr 2003 bei der Steinenbronner Feuerwehr begann mit dem Wechsel von unserem Kameraden Hermann Hertfelder in die Altersabteilung. Erwin Brummer und Manfred Wenger wurden für 40jährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr mit dem "Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold" geehrt. Das "Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber" für 25jährige Dienstzeit erhielten Bernd Bauer, Roland Koczor, Hans Maier, Jürgen Sauermann, Peter Schienle und Thomas Stierle.

 Jahresbericht 2003 Bild 01

Im vergangenen Jahr wurden wir zu 23 Einsätzen gerufen.10 Kleinbrände (darunter 1 brennender Motorroller, 1 brennende Laderampe, Holzstöße, Strohballen und 1 Flächenbrand) wurden zügig gelöscht und unter Kontrolle gebracht. Mit schwerem Atemschutz rückten wir bei einem Wohnungsbrand an. Der Brandherd wurde gelöscht und das stark verrauchte Gebäude belüftet. Zu den 9 Technischen Hilfeleistungen gehörten 2 Verkehrsunfälle, wobei wir eine eingeklemmte Person befreien mussten, 5 Ölspuren, 1 hilfsbedürftige Person und 1 Wasserrohrbruch im Dachgeschoß eines Hauses. Zudem rückten wir bei 3 Fehlalarmen aus.

Jahresbericht 2003 Bild 02

Neben der Waldbrandübung am Stausee, der Hauptübung in der ev. Kirche und Gemeindehaus, wo wir eine Fettexplosion demonstrierten und dem Besuch eines Brandcontainers für Atemschutzträger wurden weitere Arbeitsdienste ausgeführt. Baumfällarbeiten, Brandsicherheitswachen beim DRK-Benefizkonzert und Beerlesklopferball komplettierten unsere Monats- und Gruppenübungen.

 Jahresbericht 2003 Bild 03

Beim Dorffest und Schlachtplattenfest konnten wir wieder zahlreiche Mitbürger und Feuerwehren begrüßen. Beim Maibaum aufstellen waren wir, wie die Jahre zuvor, präsent. Am Festzug beim Kreisfeuerwehrtag in Magstadt liefen wir mit und bei der 11.Teilnahme beim Hallenfußballturnier in Klosterreichenbach erreichten wir einen sensationellen 2.Platz.

Jahresbericht 2003 Bild 04

Unseren Jahresausflug führte uns dieses Jahr ins Elsaß und in die Pfalz. Wir besuchten die Festung Schoenenbourg, durchfuhren das Deutsche Weintor, bummelten durch Edenkoben und fanden unseren Abschluss an einem Winzerstand am Hambacher Schloss.

 Jahresbericht 2003 Bild 05

Ich möchte mich bei allen Bürgern bedanken, die die Arbeit der Feuerwehr in irgendeiner Form unterstützt oder erleichtert haben. Für ihr Engagement und ihre Einsatzbereitschaft gilt dies für alle Feuerwehrkameraden und deren Angehörigen.

 

Wir sind immer für Sie da!!!

Ihre Freiwillige Feuerwehr Steinenbronn

Alexander Baur
Pressesprecher