Hauptversammlung 2013

 Begrüßen durfte Kommandant Thomas Wiecker Bürgermeister Johann Singer und die Gemeinderäte Gitta Obst, Otto Elsässer, Dieter Menzel, Frank Schweizer und Roland Kissling. Als Gäste vom DRK die Vorstände Walter Preußer, Karl Bauer und den Schatzmeister Peter Kümmerle.
Bei der Totenehrung gedachten wir den bei Einsätzen verstorbenen Kameraden.
In seinem Jahresbericht schaute unser Kommandant auf einen ereignisreichen Feuerwehrbetrieb - für Steinenbronner Verhältnisse überdurchschnittlich viele Brandeinsätze- zurück, die alle erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Einige Sorgen machen ihm die Altersstruktur der Wehr und auch die Tagesverfügbarkeit seiner Einsatzkräfte, da nur wenige von ihrem Arbeitsplatz abkömmlich sind. Sehr wichtig sei ihm die sehr gut funktionierende Zusammenarbeit mit den Nachbarwehren, der Gemeinde, der Polizei und im Besonderen mit dem DRK.
Bei der Verwaltung und den Gemeinderäten bedankte er sich für die Zusammenarbeit sowie für die Unterstützung durch die Gemeinde, die die Mittel für Ausbildungen ermöglicht und die Gerätschaften bereitstellt. Bei der Brandschau der Grund- und Werkrealschule erfüllten wir im Herbst die vom Landratsamt gestellten Anforderungen.

Bürgermeister Johann Singer stellte erneut die Wichtigkeit und Notwendigkeit der Feuerwehr für die Gemeinde und Gesellschaft dar. Er sicherte weiterhin die Finanzierung der nötigen Ausbildungen und Ausrüstungen zu, denn einige kostenintensive  Anschaffungen stehen dieses und nächstes Jahr an – Kommandowagen, Umbau der Funkzentrale, neuer Sprungretter und Mannschaftstransportwagen.

Kassier Manfred Nagel stellte in  seinem Bericht die  entstanden Einnahmen und Ausgaben des Sondervermögen Kameradschaftskasse  gegenüber. Der Kassenprüfer Frank Koczor bestätigte eine korrekt geführte Kasse.

Von der Jugendfeuerwehr berichtete Jugendwart Michael Wenger über die Aktivitäten bei Übungen, in der Gemeinde, den Wettkämpfen und von Fortschritten der Jugendlichen. Nach erfolgreicher Übernahme in die Aktive Wehr erhielt Kenan Pinarci die Traditionsnadel der Jugendfeuerwehr. Im Anschluss sahen wir eine Bildpräsentation mit Sound, die der stellvertretende Jugendsprecher Christian Wiecker zusammengestellt hatte. Die Jugendfeuerwehr trifft sich wöchentlich jeden Montag von 18:00-19:30 Uhr, ausgenommen in den Ferien. Interessierte Jugendliche dürfen an allen Übungsabenden vorbeikommen und sich informieren. Vorab Infos unter  www.feuerwehr-steinenbronn.de.

 geehrte

Für 50 Jahre Zugehörigkeit zur Steinenbronner Feuerwehr wurden Erwin Brummer und Manfred Wenger, der leider nicht anwesend sein konnte, geehrt. Riesigen Beifall für seine Leistungen und 60 Jahre Zugehörigkeit zur Steinenbronner Feuerwehr erhielt Hermann Hertfelder. Die Geehrten erhielten zudem einem Geschenkkorb und einem Bildband.

 befoerderungen

Befördert wurden aufgrund ihrer Leistungen bei der Feuerwehr, nach Erfüllen der geforderten Dienstzeit oder erfolgreicher Teilnahme an den vorgeschriebenen Lehrgängen in Bruchsal: Hagen Schienle zum Löschmeister, Stefan Turata zum Brandmeister und Sven Horvath zum Oberbrandmeister. Herzlichen Glückwunsch!


Wir sind immer für Sie da!!!
Ihre Freiwillige Feuerwehr Steinenbronn
Pressesprecher