Hauptübung 2013 am Kindergarten Kirchäcker

 

Hauptübung bei Nacht im Kindergarten Kirchäcker

Kurz nach 17:00 Uhr alarmiert eine Erzieherin mit dem Mobiltelefon die Telefonnummer 112, die Leitstelle in Böblingen: „Im Kindergarten Kirchäcker brennt es, rund 9 Schüler sind in den Gruppenräumen vermisst". Kurz darauf treffen die ersten Einsatzkräfte des DRK und der Feuerwehr am Kindergarten ein.

loeschfahrzeug

Die Einatzleitung positioniert sich und verschafft sich einen Überblick über die Lage. Nach kurzen Anweisungen durchsuchen die Angriffstrupps die einzelnen Räume und das Kellergeschoss nach den Vermissten.

angriffstrupp

Rasch wird die Wasserversorgung aufgebaut und zusätzliche Zugänge zum Gebäude geschaffen. Die zahlreichen Scheinwerfer leuchten die Einsatzstelle aus. Nachdem der Drucklüfter in Einsatz kommt wird die Sicht in dem verqualmten Kindergarten besser.

brennendes-gebaeude

Nach und nach werden die Vermissten, von Jugendrotkreuzler und Jugendfeuerwehrler gespielt, gerettet und ans DRK übergeben. Am Triageplatz werden sie versorgt und in die umliegenden Krankenhäuser transportieren.

verletzten-versorgung

Nach rund einer Stunde konnten Kommandant Thomas Wiecker und DRK-Bereitschaftsführer Thomas Schilling die Übung erfolgreich beenden, an der auch die Nachbarwehr und das DRK aus Waldenbuch teilnahmen.
Die interessierten Steinenbronner Bürger, sowie Jugendliche und Kinder sahen eine interessante Nachtübung und hatten auch durch die Moderation der Übung die Möglichkeit, einige Informationen mitzunehmen. Aufschlussreich war dies auch für den Bürgermeister und den Ortsbaumeister.
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Wir sind immer für Sie da!
Freiwillige Feuerwehr Steinenbronn