Jahresausflug 2014

 Feuerwehrausflug ins Oberallgäu

Unser Ausflugsorganisator Willi Walz begrüßte die zahlreichen teilnehmenden Feuerwehrfamilien gut gelaunt zum Unternehmen „Wagenrad". Durch Ulm, in Ulm und ..., am Rastplatz Illertal vesperten wir die mitgebrachten Landjäger- und Wurstschnittchen mit Brezeln und Weckle. An Kempten vorbei erreichten wir den Alpsee bei Immenstadt im Allgäu. In Ratholz, bei leichtem Nieselregen, gondelten wir mit der Doppelsesselbahn in die Alpsee Bergwelt. Nachdem alle oben waren, hörte es auch auf zu Regnen. Nach Belieben ging´s in die Berghütte Bärenfalle mit anschließender Livemusik auf der Terrasse oder nach einem kurzen steilen Anstieg zur urgemütlichen Alpe Obere Kalle.

mittagessen

Gestärkt mit Allgäuer Schmankerl, Almdudler und anderen Dudler ging´s mit dem Alpsee Coaster rasant bergab. Nach rund 3km Abfahrt mit 63 Kurven, 23 Wellen und 7 Jumps erreichten wir den 355m tiefer gelegenen Ausgangspunkt.

alpsee-coaster

Mit dem schwäbischen Skyliner reisten wir durch das Allgäuer Brauereidorf Rettenberg, vorbei am Grünten, über Wertach, in die von Bayern umgebene Tiroler Gemeinde Jungholz. Vom Chef persönlich begrüßt bezogen wir unsere Zimmer im Berghotel Tirol. Mit Badehosen und Wellenbrechern bekleidet, beherrschte die halbe Feuerwehr den Pool des Hotels. Dort ging es voll ab – Tauchen, Köpfer, Bomben, wilde Jagden und Kampfspiele – der relativ große Pool ähnelte einem Wellenbad und nach gut 1 Stunde sank der Wasserspiegel um 10 cm, ein echtes „Highlight"!
Zum Abendessen erwartete uns ein mehrgängiges Schlemmerbuffet mit Hirschgulasch, Tafelspitz, Schweinefilet, Thunfischsteak, zahlreichen Salaten, großer Gemüseauswahl und unterschiedlichen Beilagen. Neben den verschiedenen Desserts überraschte uns auch die Tischkarte „Walz Reisen – Feuerwehr Steinenbronn". Im Anschluss unterhielt uns Alleinunterhalter Roland am Keyboard in der Lounge zum Tanzen und Mitsingen bis wir abschließend an der Panoramabar landeten.
Auch zum Frühstück erwartete uns ein riesiges reichhaltiges Büffet mit Müsli, Obst und Früchten, Wurst und Käsevariationen, Eier und Speck, fast schon ein Brunch. Mit dem Skyliner wollten wir über den Oberjoch-Pass und Bad Hindelang die sehenswerte Deutsche Alpenstraße entlang nach Sonthofen und weiter nach Oberstdorf fahren, aber die Oberjocher Feuerwehr hatte die Straße auf Grund einer Oldtimer-Rallye gesperrt und wir mussten wieder zurück über Wertach um so unser nächstes Ziel zu erreichen. Am Söllereck in Oberstdorf vorbei, Richtung Kleinwalsertal, ließ uns Busfahrer Stefan an der Walserschanze springen, um durch das Geotop Breitachklamm zu wandern.

breitachklamm

Durch die imposanten Felsenschluchten hindurch, mit faszinierenden Wasserspielen und abstrakten Gesteinsformationen erreichten wir bergab den Haupteingang der Breitachklamm, mit Bergschau in Tiefenbach. Nach dem gutbürgerlichen Mittagessen im Gasthof Breitachklamm und dem herrlichen Sonnenschein auf der Terrasse mussten wir dann leider schon die Heimreise antreten. Erschöpf von Busfahren, Gondeln, Rodeln, Wandern, Schwimmen, Schlafen, Schwätzen, Gucken, Essen oder Trinken erreichten alle wieder geschlossen Steinenbronn.

gruppenbild

Besonderen Dank gilt unserem Organisator Willi, der einen gemütlichen Ausflug voller Highlights zusammengestellt hat. Auf ein Neues, Vorschläge gibt es ja schon. Vielen Dank, Willi !!!